Technische Panne in bayrischem AKW

Leck

Technische Panne in bayrischem AKW

Im Atomkraftwerk im bayerischen Gundremmingen ist am Donnerstag nach einer technischen Panne ein Generator vorübergehend abgeschaltet worden. Am Morgen sei ein Leck im Bereich der Generatorkühlung im Block C des Kraftwerks festgestellt worden. Daraufhin sei die Reaktorleistung reduziert und der Generator abgeschaltet worden. Die Reparaturarbeiten seien gegen Mittag erfolgreich abgeschlossen worden, der Block sei daraufhin wieder mit dem Netz synchronisiert worden. Die Panne habe keine "sicherheitstechnische Bedeutung" gehabt und sei nicht meldepflichtig.

Das AKW Gundremmingen zählt zu den ältesten Atommeilern Deutschlands. Block A war 1966 das weltweit größte Atomkraftwerk. Nach mehreren schweren Unfällen wurde er 1977 abgeschaltet, weil sich die Sanierung nicht mehr lohnte. Die Blöcke B und C wurden 1984 nach achtjähriger Bauzeit ans Netz genommen. Das Kraftwerk erzeugt nach Angaben des Betreibers pro Jahr etwa 21 Milliarden Kilowattstunden Strom - knapp ein Drittel des jährlichen Stromverbrauchs in Bayern.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen