Teenager zünden Obdachlosen an

Italien schockiert

© dpa/dpaweb/dpa/A3390 Kay Nietfeld

Teenager zünden Obdachlosen an

Ein vor einer Kirche in Venedig schlafender Obdachloser ist von unbekannten Jugendlichen in Brand gesetzt worden. Eine Teenager-Bande zündete die Kartonschachteln an, in denen der Obdachlose schlief. Der 61-Jährige erlitt Verletzungen, er konnte jedoch die Flammen löschen und sich retten.

Sechs Jugendliche
Die Behörden fahnden nach sechs Jugendlichen im Teenager-Alter, darunter zwei Mädchen, die nach Angaben des Opfers vom Tatort geflohen waren. Lobbyisten für Obdachlose sprachen von dem schwersten Übergriff in Venedig seit vielen Jahren.

Der Venediger Patriarch, Angelo Scola, erklärte sich geschockt. "Es handelt sich um eine grausame, brutale und zugleich sinnlose Tat. Viele Jugendliche langweilen sich und das ist Schuld der Erwachsenen. Welche Werte vermitteln wir diesen Jugendlichen?", fragte der Kardinal.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen