Teuflischer Mord schockt Australien

Polizei ratlos

© EPA

Teuflischer Mord schockt Australien

Brutaler Mord hält Australien in Atem: Vor einem Jahr wurde Chen Lius Leiche entdeckt - mit rund 30 Nägeln im Schädel. Kinder fanden den Toten, als sie auf dem Georges River bei Sydney zu einer Paddel-Tour wollten. Die Leiche war in einen Teppich gerollt und mit Draht fixiert.

Liu war bereits 12 Tage tot, als er entdeckt wurde. "In 36 Jahren habe ich noch nie einen derartigen Mordfall erlebt. Das ist ein Mord von teuflischer Brutalität", so Geoff Beresford, Chefermittler im zuständigen Morddezernat.

Jetzt hat die Polizei das Schock-Röngten veröffentlicht. Sie erhofft sich Hinweise aus der Bevölkerung, die zu dem bestialischen Mörder führen könnten. Mit einer Mega-Kanone muss er die bis zu 85 Millimeter langen Nägel in den Kopf seines 27-Jährigen Opfers geschossen haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen