Tizian-Gemälde in Mailand entdeckt

Restaurierung

© Veneranda Biblioteca Ambrosi

Tizian-Gemälde in Mailand entdeckt

Bisher wurde das Werk "La Maddalena" (Maria Magdalena) Schülern des gebürtigen Venezianers zugeschrieben, der eigentlich Tiziano Vecellio hieß.

Jetzt, nachdem das 96 mal 74 Zentimeter große Gemälde gründlich gereinigt worden ist, sei auf der Leinwand klar und deutlich die Unterschrift "Titianus fecit" (Tizian hat es geschaffen) zu sehen, berichtete die Nachrichtenagentur ANSA am Dienstag.

Seit 1618 wird das Werk in den Sälen der Mailänder Biblioteca Ambrosiana aufbewahrt. "Dies ist eine sehr wichtige Entdeckung", freute sich der Präfekt der berühmten Bibliothek, Franco Buzzi. Zudem sei im Laufe der Arbeiten auch eine bis dahin nicht sichtbare Alabaster-Vase auf dem Ölbild entdeckt worden - ein bei Tizian immer wiederkehrendes Motiv.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen