Todesstern bedroht unsere Erde

Kommt Supernova?

© Getty

Todesstern bedroht unsere Erde

Einen „Stern des Todes“ wollen Astronomen der Villanova University in Philadelphia, USA, entdeckt haben. Der Stern namens „T Pyxidis“ werde sich selbst zerstören – mit einer unvorstellbaren Sprengkraft von 20 Quinquilliarden Tonnen TNT.

Die Forscher befürchten das Schlimmste: Der Stern ist nur 3.260 Lichtjahre von der Erde entfernt. Bei einer Explosion könnte der Stern demnach die Ozonschicht zerstören. "T Pyxidis" ließ in der Vergangenheit immer wieder durch kleinere Detonationen Druck ab. Doch seit 1966 tat sich nichts mehr. Laut den Forschern könnte dies auf eine gewaltige Explosion, auf eine Supernova also, hinweisen.

Die Bevölkerung brauche nun aber keine Alpträume haben, hieß es. Bis zu einer Supernova würde noch einige Zeit vergehen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen