Tourismusminister in Mexiko ermordet

Drogenkrieg

Tourismusminister in Mexiko ermordet

Im Norden Mexikos ist am Dienstag der Tourismusminister des Staates Culiacán, Antonio Ibarra Salgado, ermordet worden. Wie die Behörden des Staates weiter mitteilten, griffen Unbekannte im Zentrum der Hauptstadt Culiacán den Wagen des Funktionärs an und erschossen ihn und seinen Fahrer.

In der vergangenen Woche hatten Einheiten der Streitkräfte das Haus des Ministers durchsucht, um Belege für eine Verbindung zur Drogenkriminalität zu finden. Culiacán gilt als eine der Hochburgen des Drogenhandels in Mexiko, in den auch Politiker und hohe Staatsangestellte verwickelt sind.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen