Transporter verlor in Bayern 10.000 Euro Bares

Paradiesisch

© APA

Transporter verlor in Bayern 10.000 Euro Bares

Einen buchstäblichen Geldregen hat es am Donnerstagnachmittag auf der Autobahn A3 bei Passau in Bayern gegeben: Wegen eines technischen Defekts hatte sich die Tür eines Transporters geöffnet, auf einer Strecke von etwa 50 Metern landeten rund 10.000 Euro im Freien. Das gab die Polizei Passau in einer Presseaussendung bekannt.

Autobahn gesperrt
Die A3 musste gesperrt werden, bis das Geld wieder eingesammelt war. Der Verkehr wurde über den Pannenstreifen geleitet, ein Rückstau von bis zu drei Kilometern bildete sich. Ab 15.00 Uhr war die Autobahn wieder frei befahrbar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen