Tunesierin erwartet angeblich Zwölflinge

Neuer Rekord

Tunesierin erwartet angeblich Zwölflinge

Eine Tunesierin soll nach Berichten lokaler Medien Zwölflinge erwarten. Eine Bestätigung für die Schwangerschaft war am Dienstag weder von der Familie der Frau noch von deren Anwalt zu erhalten. Das nährte Zweifel an entsprechenden Medienberichten. Das tunesische Gesundheitsministerium will nun eine offizielle Delegation zu der Frau schicken. Diese werde den Fall prüfen, hieß es in Regierungskreisen in Tunis.

Rund-um-die-Uhr-Betreuung
Die Schwangere liegt nach einem Bericht der Zeitung "Alchourouk" in einem Krankenhaus in der zentraltunesischen Stadt Gafsa. Sie sei im neunten Monat und werde rund um die Uhr betreut.

Seine Frau erwarte sechs Buben und sechs Mädchen, sagte ihr Mann der Zeitung "Assabah". Er versicherte, dass seine Frau auf natürliche Weise schwanger geworden sei. Sie habe weder Hormone noch andere Mittel genommen. Mediziner bezeichneten den Zustand der Frau als sehr gut, berichtete "Assabah" weiter.

Die Ärzte erwarteten eine Entbindung ohne Kaiserschnitt in mehreren Etappen. Laut der Zeitung "Alchourouk" hat die arbeitslose Arabisch-Lehrerin ihren Mann im Juli 2007 geheiratet und bereits zwei Fehlgeburten erlitten. Sie werde bis zur Entbindung im Krankenhaus bleiben.

Skepsis
In Tunesien wurde unterdessen spekuliert, dass es sich um eine vorgetäuschte Schwangerschaft handeln könne. So habe die Frau bisher Ultraschalluntersuchungen verweigert. Zudem wurde nicht ausgeschlossen, dass der Mann der Frau finanziellen Profit aus der Situation schlagen will.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen