Über 500 Migranten vor Lampedusa gerettet

Flüchtlings-Drama

© EPA

Über 500 Migranten vor Lampedusa gerettet

Eine neue Flüchtlingswelle hält die italienische Mittelmeerinsel Lampedusa in Schach. Die Küstenwache hat am Mittwoch im Laufe weniger Stunden 500 Migranten unweit der Insel zwischen Sizilien und Tunesien aufgegriffen. Eine Massenlandung ereignete sich am Mittwochvormittag, als über 350 Personen an Bord verschiedener Boote in Sicherheit gebracht werden konnten. Weitere 150 Migranten waren in der Nacht auf Mittwoch eingetroffen.

Die Zahl der Flüchtlinge, die nach Meeresüberfahrten die süditalienischen Küsten erreicht haben, hat sich in den letzten sieben Monaten dieses Jahres gegenüber de Vergleichszeitraums 2007 auf 15.000 mehr als verdoppelt, teilte das italienische Innenministerium mit.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen