Über 80 Wale in Australien gestrandet

An Westküste

© EPA

Über 80 Wale in Australien gestrandet

In Australien ist erneut eine Gruppe von Walen in seichtes Wasser geraten und gestrandet. Mindestens 67 der etwa 80 Tiere hätten nicht gerettet werden können. An dem Strand rund 270 Kilometer südlich von Perth an der Westküste waren am Montag Dutzende Freiwillige im  Einsatz. Sie versuchten, die Tiere zurück ins Meer zu schieben. Die Umweltbehörde war alarmiert und mit einem Team von Wildhütern auf dem Weg in die Bucht von Hamelin.

Freiwillige im Einsatz
"Es waren eine Menge Leute hier, die versucht haben, die Wale, die noch lebten, zurück ins Wasser zu schieben", berichtete ein Augenzeuge. "Wir denken, dass sechs oder sieben wieder ins Meer hinausgeschwommen sind. Es könnte aber gut sein, dass sie ein Stück weiter erneut stranden."

Erst Anfang März waren nördlich von der australischen Insel Tasmanien 194 Wale und einige Delfine gestrandet. 140 Wale verendeten, die anderen konnten mit vereinten Kräften von Helfern und Wildhütern zurück ins Meer bugsiert werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen