Überschwemmungen in Albanien Überschwemmungen in Albanien Überschwemmungen in Albanien Überschwemmungen in Albanien Überschwemmungen in Albanien Überschwemmungen in Albanien Überschwemmungen in Albanien Überschwemmungen in Albanien Überschwemmungen in Albanien Überschwemmungen in Albanien Überschwemmungen in Albanien

Tausende obdachlos

 

© EPA

© EPA

© EPA

© EPA

© EPA

© EPA

© EPA

© EPA

© EPA

© EPA

Überschwemmungen in Albanien

Die seit Tagen über Nordalbanien hereinbrechenden Überschwemmungen weiteten sich am Freitag aus. Rund um die Stadt Shkodra befanden sich mehr als 2.000 Häuser und 9.000 Hektar Land unter Wasser, gab das Innenministerium in der Hauptstadt Tirana bekannt.

Über einen Meter unter Wasser
Knapp 3.500 Menschen mussten aus den Flutgebieten in Sicherheit gebracht werden. An der Evakuierung seien zahlreiche Polizisten und Soldaten beteiligt. Die über 100.000 Einwohner zählende Stadt Shkodra sehe wie ein See aus, weil manche Stadtteile über einen Meter tief unter Wasser stehen.

Der Drin-Fluß hat alle Deiche gebrochen und die Autobahn Shkodra-Tirana überflutet. Diese wichtige Verkehrsstrecke können nur noch Militärfahrzeuge und Lkw passieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen