Vater gesteht Mordversuch an Sohn (2)

50 Nadeln im Körper

© AP

Vater gesteht Mordversuch an Sohn (2)

In Brasilien hat der Stiefvater eines Zweijährigen gestanden, 50 Metallnadeln in den Körper des Kleinkindes gestochen zu haben. Der kurz zuvor Festgenommene gab zu, dass er sich mit der Tat an seiner Frau rächen wollte, wie der zuständige Ermittler am Mittwoch mitteilte. Demnach stand die Misshandlung des Kindes in Zusammenhang mit einem Schwarzmagie-Ritual.

Nadeln für immer im Körper?
Der Mann sei von seiner Geliebten zu der grausamen Tat angetrieben worden, die ihm geraten habe, seinen Stiefsohn durch das Ritual zu töten, sagte der Polizist. Das Kind war am Sonntag mit Erbrechen und Schmerzen ins Krankenhaus gebracht worden, wo die entsetzten Ärzte beim Röntgen die Nadeln entdeckten.

Der Bub lag am Mittwoch weiter auf der Intensivstation. Jetzt prüften die Ärzte seinen Zustand, um möglicherweise die Nadeln herauszuoperieren, die am dichtesten an lebenswichtigen Organen säßen: "Aber das könnte noch gefährlicher sein, als sie einfach steckenzulassen", sagte eine Sprecherin.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen