Vater rettete Tochter - dann starb er

Von Zug erfasst

© APA

Vater rettete Tochter - dann starb er

Ein etwa 40 Jahre alter Mann ist am Donnerstag nach der Rettung seiner Tochter in Nyon im Schweizer Kanton Waadtland von einem Zug erfasst und getötet worden. Das Unglück ereignete sich nach Angaben der Kantonspolizei, als der aus der Region stammende Mann an einer Haltestelle mit seinen beiden Kindern im Alter von unter zehn Jahren auf den in Richtung Jura fahrenden Zug wartete.

Bei der Einfahrt des Zugs bemerkte er, dass sich seine Tochter auf den Gleisen befand. Der Vater stürzte sich auf das Schotterbett und konnte seine Tochter rechtzeitig in Sicherheit bringen. Trotz einer Notbremsung wurde der Vater aber vom Triebwagen erfasst und eingeklemmt. Er erlag seinen Verletzungen noch an der Unfallstelle. Die beiden Kinder blieben unverletzt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen