Verdächtiger im Duisburger Mafia-Fall verhaftet

Mafia-Morde

© AP

Verdächtiger im Duisburger Mafia-Fall verhaftet

Die italienische Polizei hat in Süditalien einen Verdächtigen im Fall der Duisburger Mafia-Morde verhaftet. Der 31-jährige Paolo Nirta ist Donnerstag Früh in einem Haus in San Luca festgenommen worden.

Sechs Tote in Duisburg
Nirtas Familie war in die Fehde verwickelt, die am 15. August des vergangenen Jahres zur Ermordung von sechs Italienern vor einem Duisburger Restaurant führte. Der blutige Streit zwischen den beiden Familien brachte die 'Ndrangheta, eine süditalienische Variante des organisierten Verbrechens, in die Schlagzeilen.

Einige Ermittler sagen, die 'Ndrangheta sei inzwischen mächtiger als die sizilianische Mafia.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen