Vergewaltigungsopfer zu Peitschenhieben verurteilt

Saudi Arbien

Vergewaltigungsopfer zu Peitschenhieben verurteilt

Ein Vergewaltigungsopfer wurde zu einem Jahr Gefängnis und 100 Peitschenhieben verurteilt. Weil sie durch die Vergewaltigung schwanger wurde, wollte sie das Kind im zweiten Monat abtreiben. Sie wurde im Krankenhaus festgenommen.

Nach Angaben der "Saudi Gazette" stieg die 23-jährige Frau zu einem fremden Mann, der ihr eine Gratis-Fahrt versprochen hatte, ins Auto. Nach wenigen Minuten stiegen vier andere Männer ins Auto und vergewaltigten die Frau die ganze Nacht lang.

Ihre Gefängnisstrafe hat sie bereits angetreten, die Peitschenhiebe muss sie erst über sich ergehen lassen, wenn sie ihr Kind zur Welt gebracht hat.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen