Video des Zoo-Blutbads aufgetaucht

Australien

© AP

Video des Zoo-Blutbads aufgetaucht

Ein siebenjähriger Bub hat in einem Zoo in Australien ein Blutbad unter Tieren angerichtet. Er warf eine Reihe lebender Tiere einem Krokodil zum Fraß vor und erschlug drei Echsen mit einem Stein, darunter einen 20-jährigen Waran. Alle warf er ins Gehege des 200 Kilogramm schweren Salzwasserkrokodils "Terry", wie Zoodirektor Rex Neindorf am Freitag sagte. Sicherheitskameras zeigten, wie der Bub am Mittwoch den Sicherheitszaun des Reptilienzentrums in Alice Springs überkletterte und 30 Minuten lang unter den Tieren des Zoos wütete.

bubzoo2

Dabei wirkte seine Miene über weite Strecken unbeteiligt, wie Neindorf sagte. "Es war, als ob er ein Spiel spielte." Insgesamt tötete der Bub 13 Tiere, darunter eine Schildkröte und Bartagamen. "Wir sind entsetzt, dass jemand so etwas tun kann, und traurig wegen des Alters des Kindes", erklärte der Zoodirektor. Der Bursche ist nach den Gesetzen des australischen Northern Territory strafunmündig. Der Zoo will allerdings die Eltern des Kindes verklagen. Das Sicherheitssystem des Tierparks schlug vermutlich wegen der geringen Größe des Buben nicht an.

Fotos (c) AP

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen