Vier Tote bei Grubenunglück in Polen

Gas-Explosion

 

Vier Tote bei Grubenunglück in Polen

Bei einer Grubengas-Explosion im polnischen Bergwerk "Borynia" in Jastrzebie Zdroj (Schlesien) sind in der Nacht auf Donnerstag mindestens vier Arbeiter getötet worden. 23 Kumpels seien verletzt worden, meldete die Polnische Nachrichtenagentur PAP. 16 Bergleute mussten in die Krankenhäuser gebracht werden, drei von ihnen wurden schwer verletzt.

Die Detonation ereignete sich kurz vor 23.00 Uhr während Wartungsarbeiten an einer Förderwand 900 Meter unter der Erde. An der Unglücksstelle sollen sich insgesamt 32 Menschen befunden haben. Die meisten von ihnen konnten sich aus eigener Kraft retten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen