Sonderthema:
Vier Tote bei Unwetter im Nordosten Spaniens

Im Meer ertrunken

© EPA

Vier Tote bei Unwetter im Nordosten Spaniens

Bei heftigen Unwettern und Stürmen sind in Spanien vier Menschen ums Leben gekommen. Allein im Großraum Barcelona starben drei Menschen, wie die Rettungskräfte am Samstag mitteilten. Am Hafen der nordostspanischen Stadt wurde ein Nachtwächter von einer riesigen Welle mitgerissen. Dasselbe Schicksal erlitt ein Mann am Hafen von Gandia, südlich von Valencia. Ein weiterer Mann starb in der Nähe von Barcelona, als sein Auto ins Wasser gespült wurde. Auch ein Taucher kam ums Leben, der mit zwei Freunden unterwegs war.

Am Hafen von Palamos nördlich von Barcelona riss sich eine Fähre mit 19 Besatzungsmitgliedern los und trieb auf das Meer. Sie wurde von einem Rettungsschiff in den Hafen zurückgeschleppt. Der Sturm wurde von heftigen Schneefällen begleitet. Zahlreiche Straßen und eine Eisenbahnlinie in Katalonien waren gesperrt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen