Vogelgrippe in Geflügelhof in Sachsen nachgewiesen

Ente hat H5N1-Virus

© REUTERS/Stringer

Vogelgrippe in Geflügelhof in Sachsen nachgewiesen

In Deutschland gibt es erstmals seit Monaten wieder einen Vogelgrippefall. Bei einer Ente in einem Geflügelhof in Sachsen sei das Virus H5N1 nachgewiesen worden. Die Farm im Landkreis Görlitz wurde den Angaben zufolge umgehend abgesperrt. Unklar war zunächst noch, ob es sich um den für den Menschen gefährlichen Virustyp handelt.

Die Untersuchungen führte das Friedrich-Loeffler-Institut durch. Spätestens am Freitag soll ein Ergebnis vorliegen. Vorsorglich werde bereits die Tötung des Bestandes vorbereitet, hieß es. Außer Enten werden auf dem betroffenen Geflügelhof den Angaben zufolge auch Puten, Gänse und Hühner gehalten. Zuletzt trat die Vogelgrippe im vergangenen Dezember bei einem privaten Hühnerhalter auf.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen