Waffendepot in Usbekistan flog in die Luft

Drei Tote

Waffendepot in Usbekistan flog in die Luft

Bei einer Reihe von Explosionen in einem früheren sowjetischen Waffendepot in der süd-usbekischen Stadt Kagan sind mindestens drei Menschen getötet worden. 21 Personen wurden verletzt.

Explosion von Feuer ausgelöst
Die Explosionen wurden von einem Feuer ausgelöst. Die Detonation ereigneten sich in der Nähe eines Hubschrauber-Stützpunktes, der von Sowjettruppen während der 80er Jahre zu Einsätzen im benachbarten Afghanistan genutzt wurde. Das Areal rund um das Waffendepot wurde vom Verteidigungsministerium abgesperrt.

Krankenhäuser sind voll
Von offizieller Seite gab es keine Stellungnahme zu der Zahl der Opfer. Einer Augenzeugin zufolge gingen noch in der rund zwölf Kilometer entfernten Stadt Buchara Fenster aufgrund der Druckwelle zu Bruch. Es gebe viele Opfer, die Krankenhäuser seien voll. Viele Verletze würden in regionale Kliniken gebracht, sagte die Frau.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen