Wahrheitsdroge soll Mörder überführen

Indien

© (c) AP/ Ajit Solanki

Wahrheitsdroge soll Mörder überführen

Die indische Polizei will mit einer Wahrheitsdroge zwei mutmaßliche Serienmörder entlarven, die mindestens 17 Menschen, darunter zahlreiche Kinder, missbraucht und getötet haben sollen. Die beiden Männer, ein Geschäftsmann und sein Dienstbote, durchliefen am Freitag eine Reihe von Tests in einem gerichtsmedizinischen Labor des Bundesstaates Gujarat, teilten die Behörden mit.

Lügendetektor im Einsatz
Neben verschiedener Substanzen komme auch ein Lügendetektor bei der Befragung zum Einsatz. Zwar seien die Ergebnisse nicht gerichtstauglich, sie würden jedoch dabei helfen, die mutmaßlichen Täter besser zu verstehen. Die Morde wurden aufgedeckt, nachdem die Polizei auf dem Anwesen des Geschäftsmannes in der Stadt Noida Skelette ausgegraben hatte. Noida liegt außerhalb der Hauptstadt Neu-Delhi.

Nach dem Fund gingen trauernde Eltern auf die Straßen, um gegen die schleppenden Ermittlungen bei der Suche nach zahlreichen innerhalb der vergangenen zwei Jahren vermissten Kindern zu protestieren. Der Fall erregt in Indien großes Aufsehen und führte bereits dazu, dass sechs örtliche Polizisten entlassen wurden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen