Waldbrände auf Sardinien waren gelegt

Zwei Leichen

© APA/epa

Waldbrände auf Sardinien waren gelegt

Die schweren Wald- und Buschbrände auf Sardinien, bei denen am Donnerstag zwei Männer beim Versuch starben, ihre Schafherden zu retten, sind gelegt worden. Das haben die Ermittlungen ergeben. Die italienische Regierung kündigte scharfe Maßnahmen gegen Brandstifter an, die jedes Jahr für die Zerstörung tausender Hektar Land verantwortlich sind.

Feuer lodern weiter
Im Norden der Mittelmeerinsel loderten auch am Samstag noch großflächige Feuer. Zur Bekämpfung der Brände setzten die Behörden mehrere Löschflugzeuge und acht Hubschrauber ein. Entspannung war noch nicht in Sicht, da die Flammen von heißen Südwinden angefacht wurden. Auf der Insel sorgt man sich auch um das Image als Urlaubsparadies.

Waldbrände wüteten am Samstag auch auf Sizilien. Dutzende Feuerwehrleute waren bei Palermo mit der Bekämpfung eines Flächenbrandes beschäftigt. Die Teams wurden von Canadair-Flugzeugen unterstützt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen