Weltmeister Simoncelli in Radarfalle

Doppelt so schnell

© EFE

Weltmeister Simoncelli in Radarfalle

Der italienische Motorrad-Weltmeister Marco Simoncelli ist auf seinem Motorrad in der Nähe von Rimini in die Radarfalle getappt. Der 22-jährige Champion der 250er-Klasse war mit 108 statt der erlaubten 50 km/h unterwegs. Simoncelli wurde der Führerschein entzogen und er muss zudem 400 Euro zahlen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen