Wodka in Russland nun doppelt so teuer

Preiserhöhung

Wodka in Russland nun doppelt so teuer

Mit drastischen Preiserhöhungen für Wodka will die Regierung in Russland dem um sich greifenden Alkoholmissbrauch im Land entgegentreten. Seit Freitag gilt ein Mindestpreis von 89 Rubel (2,03 Euro) für den halben Liter. Damit verteuert sich der billigste Wodka um mehr als das Doppelte. Russland gehört zu den Ländern mit dem höchsten Alkoholkonsum in der Welt. Im Schnitt trinken die Russen im Jahr 18 Liter reinen Alkohol pro Kopf.

Laut einer im vorigen Jahr vom medizinischen Fachjournal "The Lancet" veröffentlichten Studie sind mehr als die Hälfte der Todesfälle unter Russen im Alter von 15 bis 54 Jahren seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion im Jahr 1991 auf Alkoholkonsum zurückzuführen. Der übermäßige Alkoholkonsum in der Bevölkerung verursacht auch große wirtschaftliche und soziale Probleme. Bisherige Kampagnen der Regierung gegen den Alkoholmissbrauch blieben zumeist erfolglos. Bemühungen, den Verkauf von Wodka einzuschränken, haben in der Vergangenheit nur zu einem Anstieg der illegalen Brennerei geführt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen