Wojtyla-Profil im Feuer - Ein Wunder?

Gedenkfeier

© www.korazym.org

Wojtyla-Profil im Feuer - Ein Wunder?

Auf dem Matyska-Hügel geschossene Fotos würden dies angeblich belegen, meldete die italienische Zeitung "Corriere della sera" unter Berufung auf den TV-Sender Vatican News Service (VNS) in ihrer Internet-Ausgabe. Einige Katholiken würden darin bereits ein "Wunder" sehen.

Die Erscheinung hat sich den Angaben zufolge am 2. April, dem Todestag von Karol Wojtyla, während eines Gemeinschaftsgebets auf dem als "Golgota unseres Herrn" bekannten Hügel nahe dem Geburtsort des späteren Papstes, Wadowice, in Südpolen ereignet. Ein junger Arbeiter begab sich dorthin, um zu beten, vor allem aber, um seinen neuen Fotoapparat auszuprobieren.

Als er nach Hause gekommen sei, habe er bemerkt, dass sich das aufgenommene Feuer nach und nach in die Figur des polnischen Papstes verwandelte, mit einem zum Segen ausgestreckten rechten Arm. Der Mann sprach daraufhin mit seinem Dorfpfarrer. Schließlich kam die Sache auch Stanislaw Dziwisz, dem Erzbischof von Krakau und früheren Wojtyla-Sekretär, zu Ohren.

VNS-Chef Pater Jarek Cielecki reiste schließlich nach Polen, um den Fotografen zu interviewen. Die Aufnahmen, meinte Pater Cielecki, ähnelten dem "Diener Gottes Johannes Paul II." Der junge Arbeiter bestritt übrigens ganz entschieden, die Fotos mit dem Computer bearbeitet zu haben. Er wolle die "kostbaren" Bilder möglichst bald Papst Benedikt XVI. persönlich überreichen. Sehen Sie hier die Fotos der Gedenkfeier

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen