Zwei Frachter vor Spanien auf Grund gelaufen Zwei Frachter vor Spanien auf Grund gelaufen Zwei Frachter vor Spanien auf Grund gelaufen Zwei Frachter vor Spanien auf Grund gelaufen Zwei Frachter vor Spanien auf Grund gelaufen

Schwerer Sturm

© AP

© EPA

© EPA

© EPA

© Reuters

Zwei Frachter vor Spanien auf Grund gelaufen

Zwei Frachter sind während eines schweren Sturms vor der südspanischen Hafenstadt Algeciras auf Grund gelaufen. Die beiden unter liberianischer Flagge fahrenden Schiffe seien nicht mehr manövrierfähig gewesen, teilten die Behörden am Samstag mit. Aus einem der Frachter, der "Tawe", sei wegen eines Lecks Treibstoff ausgelaufen, hieß es weiter. Die 22 Mann Besatzung seien wohlauf. Das Schiff hatte keine Ladung an Bord.

Das zweite Schiff habe während des Sturms in der Meerenge von Gibraltar den Anker verloren. Die 31-köpfige Besatzung der "Fedra" wurde von einem Hubschrauber und einem Rettungskreuzer aufgenommen. Sobald der Sturm nachlässt, sollen Schlepper versuchen, beide Frachter in den Hafen zu bringen. In Algeciras rissen die heftigen Böen Bäume und Werbetafeln um. Zwei Menschen wurden beim Einsturz eines Daches verletzt, wie der Rundfunk meldete.

Bei schweren Unwettern in Spanien waren am Vortag nahe Valencia zwei Britinnen ums Leben gekommen. Die 47-jährige Frau und ihre 14 Jahre alte Tochter hatten versucht, eine Senke zu durchqueren und waren dabei von den Wassermassen fortgerissen worden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen