Zwei Männer nach Juwelenraub angeklagt

46 Mio Euro Beute

© AP

Zwei Männer nach Juwelenraub angeklagt

Nach dem größten Juwelenraub in der Geschichte Großbritanniens ist gegen zwei mutmaßliche Täter Anklage erhoben worden. Die beiden Männer im Alter von 24 und 26 Jahren müssen am Freitag zu einer Voranhörung bei Gericht erscheinen, wie Scotland Yard in der Nacht auf Freitag mitteilte. Ihnen wird vorgeworfen, mit weiteren Komplizen hinter dem Überfall auf den Nobeljuwelier zu stecken, bei dem vor zwei Wochen Schmuck im Wert von umgerechnet 46 Millionen Euro erbeutet worden war. Ob es sich bei den beiden Männern um die beiden Räuber handelt, die auch auf den Bildern einer Überwachungskamera zu sehen waren, teilte die Polizei nicht mit.

Zuvor hatten die Ermittler drei Verdächtige festgenommen. Der dritte Mann war der Polizei am Donnerstag ins Netz gegangen, nachdem zuvor bereits zwei weitere Verdächtige im Zusammenhang mit dem Raub festgenommen worden waren.

Die Täter hatten ohne erkennbare Maskierung und in edlen Anzügen das Schmuckgeschäft im Londoner Innenstadtviertel Mayfair betreten, dann ihre Waffen gezückt, die Angestellten bedroht und den Schmuck geraubt. Auf der Flucht hatten sie zwei Warnschüsse abgegeben. Scotland Yard geht davon aus, dass die Männer weitere Komplizen hatten, die die Fluchtautos fuhren. Für Hinweise auf die Täter war eine Belohnung von einer Million Pfund (1,158 Mio. Euro) ausgesetzt worden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen