Zwei Tote bei Anschlag auf Reisebus in Russland

Bomben-Terror

© EPA/MAXIM SHIPENKOV

Zwei Tote bei Anschlag auf Reisebus in Russland

Bei einem Terroranschlag auf einen Reisebus nahe der südrussischen Stadt Stawropol sind am Sonntag zwei Menschen getötet und 13 verletzt worden. Der Sprengsatz sei im Innern des Busses gezündet worden, sagte der stellvertretende Polizeichef der Region Stawropol, Viktor Barnasch, laut der Agentur Interfax.

Terror am Busbahnhof
Bei der Explosion sei das Fahrzeug am Abend auf dem Busbahnhof der Stadt Newinnomysske in Flammen aufgegangen und zerstört worden. Zum Zeitpunkt des Anschlags hätten sich viele der insgesamt 34 Passagiere zu einer Pause außerhalb des Busses aufgehalten. Die Ermittler gingen derzeit vorrangig von einem Terroranschlag aus, untersuchten den Vorfall aber "in alle Richtungen", sagte ein Polizeisprecher.

Bus-Anschlag bereits vor zwei Monaten
Ebenfalls in Südrussland waren Ende Oktober mindestens acht Menschen in einem Linienbus getötet und mehr als 50 verletzt worden. Die Ermittler gingen davon aus, dass ein mit seinem Leben unzufriedener Student den Anschlag im Zentrum der Industriestadt Togliatti an der Wolga verübt hatte. Erste Vermutungen eines Terroranschlags hatten sich damals nicht bestätigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen