Zweite Frau starb diesen Monat in China an Vogelgrippe

H5N1-Virus

© Reuters

Zweite Frau starb diesen Monat in China an Vogelgrippe

In der ostchinesischen Provinz Shandong ist eine Frau an Vogelgrippe gestorben. Wie die staatlichen Medien am Sonntag unter Berufung auf die örtliche Gesundheitsbehörde berichteten, starb die am 5. Jänner erkrankte 27-Jährige am Samstagabend. Sie hatte sich demnach mit dem lebensgefährlichen Vogelgrippe-Virus H5N1 infiziert.

In China starben seit dem ersten Fall im Jahr 2003 damit 22 Menschen an der Vogelgrippe, die beim Kontakt mit krankem Geflügel übertragen werden kann. Das letzte bekannte Todesopfer war Anfang Jänner eine 19-jährige Frau in Peking.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen