Zweiter Schweinegrippe-Toter in Spanien

H1N1-Virus

© Reuters

Zweiter Schweinegrippe-Toter in Spanien

In Spanien ist ein zweiter Mensch an der Schweinegrippe gestorben. Es handelt sich um einen 41 Jahre alten Patienten, der in einem Krankenhaus in Las Palmas auf der Kanaren-Insel Gran Canaria auf der Intensivstation lag, wie die Gesundheitsbehörden am Donnerstagabend mitteilten. Der Mann habe an einer chronischen Krankheit gelitten.

Vergangene Woche war in Madrid eine in Spanien lebende Marokkanerin an den Folgen der Infektion gestorben. Den Ärzten war es zuvor gelungen, das Kind der im siebten Monat schwangeren Frau zu retten. Die Mediziner holten den Jungen per Kaiserschnitt zur Welt. Das Baby ist nicht mit dem H1N1-Virus infiziert. Bisher sind in Spanien 969 Schweinegrippefälle bestätigt worden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen