12 Tote bei US-Luftangriff in Pakistan

Rakten-Abschuss

12 Tote bei US-Luftangriff in Pakistan

Bei einem US-Raketenangriff auf Aufständische im pakistanischen Grenzgebiet zu Afghanistan sind am Freitag nach offiziellen Angaben zwölf Menschen getötet worden. Aus Sicherheitskreisen hieß es, mehrere Menschen seien verletzt worden. Eine mit Raketen bestückte amerikanische Drohne - ein unbemanntes Flugzeug - habe den Angriff ausgeführt. Ziel des Angriffs im Stammesgebiet Nord-Waziristan sei ein Rebellenversteck gewesen.

Ausländer unter den Toten
Ein Angehöriger der Sicherheitskräfte, der anonym bleiben wollte, sagte, unter den Toten seien auch Ausländer. Einzelheiten nannte er nicht. Als Ausländer bezeichnen die Behörden in den Stammesgebieten meist arabische oder zentralasiatische Al-Kaida-Anhänger. Mindestens zwei Raketen seien in einem Haus an der Grenze zwischen Nord- und Südwaziristan eingeschlagen, hieß es. Aus der Region heraus greifen Taliban- und Al-Kaida-Anhänger immer wieder Ziele in Pakistan und auch in Afghanistan an.

US-Raketenangriffe auf die Stammesgebiete haben in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen und sorgen für wachsenden Unmut in der Bevölkerung. Die pakistanische Regierung - offiziell ein enger Verbündeter der USA im Kampf gegen den Terrorismus - hat mehrfach in scharfen Worten gegen die Verletzung seiner territorialen Souveränität durch die Supermacht protestiert und ein Ende der Angriffe gefordert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen