14 Taliban sprengen sich in die Luft

Bei Bomben-Bau

© Reuters

14 Taliban sprengen sich in die Luft

In Nordafghanistan sind 14 Taliban bei der vorzeitigen Explosion einer Bombe getötet worden. Nach Polizeiangaben aus der Region Kunduz vom Dienstag wurden die Aufständischen getötet, als sie Sprengstoff in einem Kleinbus deponierten, um eine Autobombe zu bauen, und die Bombe frühzeitig hochging.

Der Vorfall ereignete sich bereits am Montagabend in der Stadt Kunduz in der gleichnamigen Provinz. Provinzgouverneur Mohammed Omar bestätigte den Vorfall.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen