3.000 mehr US-Soldaten für Afghanistan-Truppe

Kampf gegen Taliban

© AP Photo/Abdul Khaleq

3.000 mehr US-Soldaten für Afghanistan-Truppe

Mit der Entsendung von mehr als 3.000 weiteren Soldaten nach Afghanistan will US-Präsident George W. Bush die ausländischen Streitkräfte im Kampf gegen die Ende 2001 gestürzten radikal-islamischen Taliban stärken. Rund 2.200 Marineinfanteristen sollen vom Frühjahr an die NATO-geführte Truppe ISAF verstärken, teilte das US-Verteidigungsministerium am Dienstag in Washington mit.

Mission auf sieben Monate befristet
Ihre Mission sei auf rund sieben Monate befristet und solle sich auf den Süden Afghanistans konzentrieren, wo die Taliban besonders stark sind. Weitere 1.000 Marineinfanteristen sollen zum Training der afghanischen Streitkräfte entsandt werden.

ISAF forderten Unterstützung
Mit der Truppenaufstockung kämen die USA einer Anfrage der NATO-geführten Afghanistan-Schutztruppe (ISAF) nach weiteren Einsatzkräften nach, teilte das Pentagon weiter mit. Verteidigungsminister Robert Gates habe die Entsendung vorgeschlagen, Präsident Bush habe ihr zugestimmt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen