Afrikas neuer starker Mann heißt Zuma

Südafrika

© Reuters

Afrikas neuer starker Mann heißt Zuma

Am Wahlsieg des regierenden Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) besteht 15 Jahre nach dem Ende der Apartheid am Kap der Guten Hoffnung kein Zweifel. Es geht nur darum, wie hoch er ausfällt - ob die einstige Befreiungsbewegung Nelson Mandelas die Zweidrittelmehrheit halten kann. 23 Millionen Südafrikaner (von rund 49 Millionen) sind zur Stimmabgabe aufgerufen.

Der neuen Nationalversammlung obliegt es im Anschluss, den Staatspräsidenten zu wählen. Und auch hier steht der Sieger bereits fest. Seit dem erzwungenen Rücktritt von Mbeki im September letzten Jahres hat der neue Vorsitzende des ANC, der "Zulu-Boy“ Jacob Zuma, die Zügel fest in der Hand.

17 Kinder von neun Frauen
Und das, obwohl Zuma neben seinem traditionellen Leopardenfell als Stammesfürst alles andere als eine weiße Weste trägt. Wegen eines Korruptionsskandals wurde er 2005 als Vizepräsident gefeuert, ein Prozess gegen ihn scheiterte an einem Verfahrensfehler. Zudem wurde dem grobschlächtigen Volkstribun, der mit mehreren Frauen gleichzeitig verheiratet ist und 17 Kinder von neun Frauen haben soll, eine Vergewaltigung vorgeworfen. Trotzdem wird Zuma, der vom Ziegenhirten über den Geheimdienstchef der ANC-Untergrundarmee zum ersten Mann Südafrikas aufstieg, vom Volk als neuer Messias verehrt – als Hoffnung der verarmten Massen in der strauchelnden Supermacht.

Südafrika in der Krise
Die Arbeitslosenrate liegt bei 24 Prozent, jährlich werden 18.000 Morde verübt und Millionen Südafrikaner sind an AIDS erkrankt. Zuma soll das Land und den ganzen Kontinenten aus der Krise führen. Am 11. Juni 2010 wird in Johannesburg die 19. Fußball-Weltmeisterschaft angepfiffen. Da will die Regenbogennation wieder glänzen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen