Ahmadinejad setzt Moussavi ab

Akademie-Präsident

© AP

Ahmadinejad setzt Moussavi ab

Der iranische Oppositionsführer Mir-Hossein Moussavi hat am Dienstag seinen Posten als Präsident der Akademie der Künste räumen müssen. Der Oberste Rat der kulturellen Revolution habe Moussavi entlassen, der der Akademie seit ihrer Gründung im Jahr 1999 vorstand, erklärte Mohammad Mohammadian, Mitglied des Rates, laut der halbamtlichen Nachrichtenagentur FARS. Nachfolger sei Ali Moalem Damghani. Den Vorsitz des Rates der kulturellen Revolution hat Staatspräsident Mahmoud Ahmadinejad.

Moussavi, ehemaliger Ministerpräsident und Herausforderer von Amtsinhaber Ahmadinejad bei der Präsidentschaftswahl im Juni, hatte das Wahlergebnis immer wieder in Frage gestellt und der Führung in Teheran Wahlbetrug vorgeworfen. Die Akademie der Künste ist eine staatliche Einrichtung unter Aufsicht des Präsidentenbüros, die die islamische und nationale Kunst bewahren und "aufdringlichen Kulturen entgegentreten" soll.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen