Al-Kaida rekrutiert

CIA fürchtet sich

Al-Kaida rekrutiert "westlich aussehende" Kämpfer

Das internationale Terrornetzwerk Al-Kaida rekrutiert nach Erkenntnissen des US-Auslandsgeheimdienstes CIA zunehmend westlich aussehende Sympathisanten, um sie für Anschläge in die USA einzuschleusen. Wie CIA-Chef Michael Hayden dem Fernsehsender NBC sagte, würden die in pakistanischen Ausbildungslagern trainierten künftigen Terroristen in der Warteschlange vor den Kontrollen am Flughafens Dulles bei Washington "kein Aufsehen erregen".

Unerkannt, weil zu normal
Diese Al-Kaida-Rekruten könnten möglicherweise unerkannt in die USA einreisen. Genauere Angaben zu den Erkenntnissen der CIA machte Hayden nicht. In ihrem im Februar veröffentlichten Bericht warnte die CIA vor Terroranschlägen in den USA angesichts einer seit 2006 festzustellenden Zunahme an Rekruten in den Ausbildungslagern der Al-Kaida in den pakistanischen Stammesgebieten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen