Angeblich neuerliche Auftritte von Machthaber Kim

Nordkorea

© Reuters

Angeblich neuerliche Auftritte von Machthaber Kim

Der Gesundheitszustand des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Il bleibt weiter rätselhaft. Die offizielle nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA berichtete am Dienstag, der 66-Jährige habe eine Maschinenfabrik und eine Fabrik für Kosmetikartikel in der westlichen Stadt Sinuiju an der Grenze zu China besucht. Auch veröffentlichte KCNA zu dem Besuch zwei Bilder, die einen gesund erscheinenden Kim in herbstlicher Kleidung zeigen. Wann der Besuch stattgefunden hat, blieb allerdings wie zuvor in anderen Berichten über öffentliche Auftritte Kims in den vergangenen Wochen unerwähnt.

Doch hieß es, Kim habe sich beim Besuch der Maschinenfabrik zufrieden geäußert, dass das diesjährige Produktionsziel bis Ende Oktober erreicht worden sei. Zudem habe er die Arbeiter angespornt.

Schlaganfall?
Kim hatte nach Angaben des südkoreanischen Geheimdienstes Mitte August einen Schlaganfall erlitten. Auch soll der Diktator am Gehirn operiert worden sein. Nach fast zwei Monaten des Schweigens über Kims Aktivitäten hatten nordkoreanische Medien dann Mitte Oktober damit begonnen, wieder Bilder von Kim zu veröffentlichen. Zugleich berichteten sie über diverse Auftritte Kims wie beispielsweise Inspektionsbesuche beim Militär. Jedes Mal blieb unklar, wann die Ereignisse tatsächlich stattgefunden haben.

Spekulationen wegen Abwesenheiten
Die wochenlange Abwesenheit Kims hatte Spekulationen um seine Gesundheit ausgelöst. Beobachter in Seoul vermuten, dass das kommunistische Nachbarland die Bemühungen verstärkt hat, einen gesunden Machthaber zeigen zu wollen, der die Regierungsgeschäfte unter Kontrolle habe.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen