Sonderthema:
Arktis-Konferenz streitet um den Nordpol

5-Staaten-Treffen

Arktis-Konferenz streitet um den Nordpol

Die Arktis-Staaten wollen ein Wettrennen um Gebietsansprüche am Nordpol vermeiden. Das kündigten die Vertreter Russlands und Norwegens zum Auftakt einer Regierungskonferenz am Mittwoch in Ilulissat auf Grönland an. Norwegens Außenminister Jonas Gahr Störe erklärte, dass alle fünf beteiligten Staaten ihre konkurrierenden Territorialansprüche "auf ordentliche und zivilisierte Weise" und auf Grundlage des Völkerrechts klären wollten.

Er bezog sich damit auf zunehmend scharf ausgetragene Konflikte wegen gigantischer Bodenschätze unter dem Nordpolarmeer. Gebietsansprüche rund um den Nordpol erheben neben Norwegen und Russland auch Dänemark, Kanada und die USA. Der russische Außenminister Sergej Lawrow hatte vor dem Konferenzbeginn erklärt, auch sein Land werde sich an die noch ausstehenden Entscheidungen der UN-Seerechtskommission halten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen