Arnie plant Clooney als Nachfolger

Polit-Coup

© AFP PHOTO FRANCOIS GUILLOT; AP Photo/Paul Sakuma

Arnie plant Clooney als Nachfolger

Wegen der strengen Gesetze in Kalifornien, wonach Gouverneure nur zwei Amtszeiten dienen dürfen, läuft die Amtszeit des Austro-Amerikaners Arnold Schwarzenegger definitiv im Jahr 2010 aus. Was Arnie danach macht, bleibt noch unklar – zuletzt gab es Spekulationen, dass er als Senator kandidieren könnte.

"Ahnold" setzt sich für Clooney ein
Doch geht es nach Gerüchten, die Cindy Adams, die Top-Kolumnistin der New York Post, aufgeschnappt haben will, werkt Arnie bereits an einem spektakulären Polit-Coup: Kalifornien solle weiter fest in der Hand Hollywoods bleiben. „Ahnold”, wie Adams den populären Gouverneur scherzhaft bezeichnet, setze sich für eine Kandidatur des Superstars George Clooney ein. Dieser hatte zuletzt mit Kritik an US-Präsident Bush politisches Interesse bekundet. Die Spekulationen, Clooney könne in die Politik einsteigen, waren angeheizt worden, als der Feschak an der Seite Arnies bei einer Benefiz-Veranstaltung für Darfur-Opfer auftauchte.

Einziger Wehrmutstropfen: Clooney ist kein Republikaner
Dass der liberale Clooney allerdings für die Republikaner ins Rennen geht, ist äußerst unwahrscheinlich.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen