"> Attacke in Bagdad während Biden-Besuch
Attacke in Bagdad während Biden-Besuch

Täter festgenommen

Attacke in Bagdad während Biden-Besuch

Amerikanische und irakische Soldaten haben in Bagdad drei mutmaßliche Aufständische festgenommen, die am Dienstag während des Besuchs von US-Vizepräsident Joe Biden Mörsergranaten abgefeuert hatten. Das US-Militär in Bagdad teilte am Mittwoch mit, vor ihrer Festnahme hätten die Aufständischen mehrere Schüsse auf die anrückenden Soldaten abgegeben. Getötet worden sei niemand.

Irakische Medien hatten zuvor gemeldet, eine der insgesamt vier Mörsergranaten, die am Dienstag auf die streng gesicherte Zone "Grüne Zone" im Herzen von Bagdad abgefeuert wurden, habe eine Wohnung getroffen. Zwei Zivilisten seien getötet worden. Fünf weitere Menschen hätten Verletzungen erlitten.

Biden hatte am Dienstag Gespräche mit Vertretern der irakischen Regierung und des US-Militärs geführt. Anschließend sagte er vor Reportern, der Zeitplan für den Abzug der amerikanischen Kampftruppen könne ungeachtet der jüngsten Welle von Attentaten und Terroranschlägen eingehalten werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen