Attentat auf griechischen Abgeordneten

Bombe explodiert

© EPA

Attentat auf griechischen Abgeordneten

Vor dem Wohnhaus eines griechischen Abgeordneten ist am Freitag eine Bombe explodiert. Nach Angaben der Polizei kam dabei niemand zu Schaden. An dem Gebäude in einem Athener Vorort sei lediglich Sachschaden entstanden. Zunächst bekannte sich niemand zu dem Anschlag. Unklar blieb, ob der Politiker Mimis Androulakis zum Zeitpunkt der Explosion zu Hause war.

Seitdem im Dezember vergangenen Jahres ein Teenager bei einem Polizeieinsatz gewaltsam zu Tode kam, verübten linksgerichtete Gruppen immer wieder Anschläge auf Polizisten und Politiker. Allerdings ist nicht sicher, ob auch hinter diesem Anschlag linke Gruppen stecken.

Der Ex-Kommunist Androulakis gehört der sozialistischen PASOK-Partei von Ministerpräsident Giorgos Papandreou an. Der Politiker und Schriftsteller zog im Jahr 2000 mit einem Buch, in dem er Jesus Christus und Maria Magdalena eine sexuelle Beziehung unterstellt, den Zorn der orthodoxen Kirche auf sich. In Thessaloniki wurden zahlreiche Kopien des Buches öffentlich verbrannt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen