Sonderthema:
Berlusconi will Teenies Alk verbieten

Italien

© EPA

Berlusconi will Teenies Alk verbieten

Der italienische Regierungschef Silvio Berlusconi überlegt, die am Montag in Mailand in Kraft tretende Ausweitung des Alkoholverbot auf 16-Jährige auf das ganze Land auszudehnen. "Ich finde, dass die Initiative Mailands auf ganz Italien ausgedehnt werden sollte. Ich bin über den unvernünftigen Alkoholkonsum der Jugendlichen besorgt", sagte Berlusconi, dessen Regierung im Jahr 2005 bereits ein strenges Rauchgesetz verabschiedet hatte.

In Mailand dürfen auch 16-Jährige ab dem morgigen Montag keinen Alkohol mehr konsumieren und kaufen. Den Eltern von Jugendlichen, die gegen diese Vorschrift verstoßen, drohen Geldstrafen von 450 Euro, beschloss der Gemeinderat, der damit das Problem des Alkoholkonsums unter Teenagern bekämpfen will. 500 Euro Strafe müssen die Inhaber von Lokalen und Geschäften zahlen, die Jugendlichen unter 16 Jahren Alkohol verkaufen. Mailand ist die erste italienische Stadt, die eine derart strenge Maßnahme ergreift.

"Dieses Verbot ist zum Schutz der Jugendlichen notwendig. Wir sind die erste Stadt, die diese Maßnahme ergreift und hoffen, dass wir bald auch positive Resultate zeigen werden", erklärte die Mailänder Bürgermeisterin Letizia Moratti.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen