Bewohner von Sadr-City sollen Häuser verlassen

Aufruf in Bagdad

© AP

Bewohner von Sadr-City sollen Häuser verlassen

Irakische Soldaten haben Bewohner der Bagdader Elendssiedlung Sadr City zum Verlassen ihrer Häuser aufgefordert. Bewohner erklärten am Donnerstag, die Truppen hätten die Menschen am Donnerstag über Lautsprecher gebeten, in nahe gelegene Fußballstadien zu gehen. Die meisten Bewohner hätten den Stadtteil jedoch noch nicht verlassen. Die Warnung deutet darauf hin, dass die irakischen Streitkräfte möglicherweise einen neuen Vorstoß gegen schiitische Extremisten in Sadr City planen.

Die Gefechte zwischen den amerikanischen sowie irakischen Soldaten und den Extremisten dauern schon sieben Wochen an. Das Kinderhilfswerk UNICEF erklärte, rund 6.000 Menschen hätten ihre Häuser in Sadr City, einer Hochburg der schiitischen Mahdi-Miliz, bereits verlassen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen