Bis zu 171.000 US-Soldaten im Irak

Höchststand

© AFP

Bis zu 171.000 US-Soldaten im Irak

Die Zahl der US-Soldaten im Irak wird in diesem Jahr einen neuen Höchststand erreichen. Im Zuge der Truppenrotation könnten im kommenden Herbst bis zu 171.000 amerikanische Soldaten im Irak stationiert sein, sagte ein Militärvertreter, Armeeleutnant Carter Ham, am Donnerstag in Washington. Nach Abschluss des Wechsels würde dann die derzeitige Truppenstärke von rund 160.000 bis zum Frühjahr aufrechterhalten, sollte bis dahin nicht eine politische Entscheidung über einen Abzug von Streitkräften aus dem Irak fallen, so Ham.

30.000 zusätzliche Soldaten in letzten Monaten
Die USA haben in den vergangenen Monaten 30.000 zusätzliche Soldaten im Irak stationiert, um verstärkt gegen Angriffe von Aufständischen und religiös motivierte Gewalt vorzugehen. Im Juni und Juli gab es pro Tag durchschnittlich mehr Anschläge auf die US-Truppen und die irakischen Sicherheitskräfte als in jedem Monat seit Mai 2003. Die Zahl der dabei getöteten US-Soldaten stieg. Im September werden der US-Oberbefehlshaber im Irak, David Petraeus, und der US-Botschafter in Bagdad, Ryan Crocker, dem Kongress in Washington einen Bericht präsentieren, der Aufschluss über die Ergebnisse der neuen Irak-Strategie der US-Regierung geben soll.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen