Der ETA

Bomben auf Mallorca

Der ETA "auf Kopf hauen, bis erledigt"

Das spanische Königspaar ist am Samstag in der von einem Terroranschlag erschütterten Mittelmeerinsel Mallorca eingetroffen, um dort seinen traditionellen Sommerurlaub anzutreten. Gefragt, wie sich der Rechtsstaat gegenüber den ETA-Terroristen verhalten solle, antwortete König Juan Carlos: "Man muss ihnen solange auf den Kopf hauen, bis sie erledigt sind."

Furchtloser König
Als ein Journalist vom Monarchen wissen wollte, ob er angesichts der Ermordung zweier Polizisten keine Angst auf Mallorca verspüre, meinte Juan Carlos: "Mir geht es ausgezeichnet, ich fühle mich völlig sicher". Das mutmaßlich von der baskischen Untergrundorganisation ETA organisierte Attentat hatte sich am Donnerstag nur acht Kilometer von der Sommerresidenz des Königspaares, des Palacio de Marivent, ereignet.

In der Mausefalle
Auf Mallorca herrschen wegen der Ankunft von Juan Carlos und Dona Sofia sowie wegen der Jagd nach den Terroristen schärfste Sicherheitsvorkehrungen. "Die Mausefalle ist noch nicht zugeschnappt, doch sie könnte..:", zitierte "El Pais" die Einschätzung von Polizeivertretern.

Auf den Flughäfen und in den Häfen werden weiterhin zehntausende Reisende kontrolliert. Experten werten zugleich tausende Fotos und Bilder von Überwachungskameras aus, in der Hoffnung, den Tätern auf die Spur zu kommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen