Deutsche Regierung entlastet Bürger

Maßnahmen

© Lichtblick/Achim Melde

Deutsche Regierung entlastet Bürger

Die deutsche Regierung hat am Mittwoch ein Paket mit Maßnahmen in Milliarden-Höhe beschlossen, um die Bürger zu entlasten. Besonders werden Familien und Beschäftigte profitieren. Nach Angaben aus Regierungskreisen billigte das Kabinett die Maßnahmen, auf die sich die schwarz-rote Koalition am 5. Oktober verständigt hatte. Bundestag und Bundesrat müssen noch zustimmen.

So soll der Staatszuschuss für Kinder - das sogenannte Kindergeld - vom kommenden Jahr an für die ersten beiden Kinder um je 10 Euro und für weitere Kinder um jeweils 16 Euro steigen. Bisher beträgt das Kindergeld für die ersten drei Kinder monatlich 154 Euro und für jedes weitere Kind 179 Euro. Der steuerliche Kinderfreibetrag soll um rund 200 auf 6.000 Euro im Jahr angehoben werden.

Außerdem soll der Beitrag zur Arbeitslosenversicherung von 3,3 auf zunächst 2,8 Prozent des Bruttolohns sinken. Allerdings werden gleichzeitig die Beiträge der Beschäftigten zur gesetzlichen Krankenversicherung steigen. Ab dem Jahr 2010 sollen die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung besser von der Steuer absetzbar sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen