Deutsche Soldaten erschossen Zivilisten

Afghanistan

 

Deutsche Soldaten erschossen Zivilisten

Deutsche Bundeswehr-Soldaten haben am Sonntag in der nordafghanischen Stadt Kunduz nach Polizeiangaben einen afghanischen Zivilisten erschossen. Der Polizeichef der Provinz Kunduz, Mohammad Razak Yakubi, sagte, ein weiterer Zivilist sei verletzt worden.

Der Wagen mit den Männern sei in hoher Geschwindigkeit auf Bundeswehr-Fahrzeuge zugefahren und habe trotz aller Warnsignale der Soldaten nicht angehalten. Die Soldaten hätten daraufhin das Feuer eröffnet. Die Bundeswehr bestätigte den Vorfall. Bundeswehr-Sprecher Jürgen Mertins sagte, die afghanische Polizei ermittle, ob es sich um Zivilisten oder Angreifer gehandelt habe.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen