Deutschland geht auf Piratenjagd Deutschland geht auf Piratenjagd

Einsatz gebilligt

© AP

© AP

Deutschland geht auf Piratenjagd

Die deutsche Regierung hat die Beteiligung der Streitkräfte an der EU-Mission zur Bekämpfung von Piraten vor der Küste Somalias gebilligt. Das verlautete aus der Kabinettssitzung in Berlin. Deutschland will für die EU-Mission "Atalanta" bis zu 1.400 Soldaten und eine Fregatte stellen. Den endgültigen Beschluss über den Bundeswehr-Einsatz fällt der Bundestag am 19. Dezember.

Die Beteiligung war umstritten, da es zahlreiche rechtliche Fragen zu klären gab. Kritiker hatten eingewandt, dass die strikte Trennung zwischen dem Auftrag der Polizei und den Aufgaben der Streitkräfte aufgegeben würde.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen