Drei neue Genmaissorten vor der Zulassung

Europäische Union

© APA

Drei neue Genmaissorten vor der Zulassung

In der EU werden demnächst drei weitere gentechnisch veränderte Maissorten von Pioneer bzw. Monsanto als Futter- bzw. Nahrungsmittel - nicht für den Anbau - zugelassen. Nachdem es beim Treffen der Agrarminister weder für noch gegen die Zulassung die notwendige Mehrheit gegeben hat, entscheidet jetzt die Kommission. Bisher hat sie immer positiv entschieden. Der endgültige Beschluss sollte in den nächsten Wochen fallen.

Laut Experten ungefährlich
Bei den drei Maissorten handelt es sich um den außerhalb der EU schon am Markt befindlichen und in Spurenelementen wiederholt in der EU aufgetauchten DAS 59122 (Herculex) von Pioneer sowie zwei Kreuzungsprodukte aus in der EU bereits zugelassenen Typen MON 810 und NK 603 bzw. NK603 und 1507 von Pioneer bzw. Mosanto.

In allen drei Fällen hat die Europäische Agentur für Lebensmittelsicherheit festgestellt, dass keine Gesundheitsgefahr für Menschen oder Tiere von dem Produkt ausgehe.

Österreich ist dagegen
Österreich hat sich wieder massiv gegen die Zulassung ausgesprochen und in der Sitzung neuerlich seine Bedenken angeführt. Unter anderem befürchtet Österreich, dass Elemente aus den Genmaissorten auch für chemische Zwecke genützt werden könnten, die von der Zulassung nicht abgedeckt sind.

Auch Griechenland, Ungarn, Lettland, Litauen, Luxemburg, Zypern und Malta sollen sich gegen die neuen gentechnisch veränderten Organismen gestemmt haben. Deutschland sprach sich nach Angaben von Diplomaten für die Zulassung aus, Frankreich enthielt sich der Stimme.

EU-Gesundheitskommissar dafür
EU-Gesundheitskommissar Markos Kyprianou wies die Minister angesichts der steigenden Futtermittelpreise und der Abhängigkeit der EU von Futterimporten auf die Dringlichkeit der Zulassung bei Herkulex-Mais hin. Die Importe von Maisgluten seien praktisch zum Erliegen gekommen, weil die Erzeuger außerhalb der EU nicht mehr garantieren könnten, dass 59122 nicht in Spuren enthalten ist.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen