EU-Parlament verlegt nächste Tagung nach Brüssel

Wegen Deckeneinsturz

 

EU-Parlament verlegt nächste Tagung nach Brüssel

Wegen des Einsturzes einer Zwischendecke im Plenarsaal des Europarlaments in Straßburg wird die nächste Sitzung der EU-Abgeordneten Anfang September nach Brüssel verlegt. Eine entsprechende Entscheidung sei von der Parlamentsverwaltung getroffen worden. Die darauffolgende Plenarsitzung der 785 Abgeordneten vom 22. bis 25. September soll dann wieder in Straßburg abgehalten werden, hieß es.

Die nächste Plenartagung in Brüssel ist von 1. bis 4. September anberaumt. Üblicherweise finden in Brüssel nur die vorbereitenden Ausschusssitzungen und kleinere Tagungen statt, während in Straßburg zwölf Wochen im Jahr die Plenarsitzungen abgehalten werden. Für ein Ende des "Wanderzirkus" zwischen den beiden Städten, der die europäischen Steuerzahler schätzungsweise 200 Millionen Euro im Jahr kostet, haben sich in einer von der früheren Europaabgeordneten und jetzigen schwedischen EU-Ministerin Cecilia Malmström initiierten Online-Petition mehr als 1,2 Millionen Menschen ausgesprochen.

Der teilweise Einsturz der Zwischendecke in Straßburg war vor einer Woche bekanntgeworden. Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand, das Parlament ist derzeit auf Sommerpause. Bestimmte Teile der Aufhängung sollen nun durch stabilere Metallträger ersetzt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen